Verein zur Erhaltung der Leonhardikirche

HomeFeste feiernStandesamt360°-BilderTermineAktuellesLeonhardifahrtAnfahrtGeschichtlichesSanierungVereinSpendenImpressum

 

Nachrichten 2004

20172016201520142013201220112010200920082007200620052004
 


Weihnachtsbescherung für St. Leonhard: Wir danken herzlich den “Baiernrainer Sängern” für 250 Euro aus ersungenen Honoraren, den Pfarrverbandsräten und Krippenbesitzern für den Erlös von 605 Euro bei der Krippenausstellung im Pfarrheim Dietramszell, der Firma InterFace AG für die Spende von 500 Euro bei der Weihnachtsfeier, der Bäckerei Ehegartner und ihren Kunden für 295 Euro aus der Spendenbox, der Familie Steinhauser und ihren Kunden für 200 Euro Weihnachtsgeld, Frau Elisabeth Urban für 400 Euro Spende, der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen für die Spende von 4000 Euro, Frau Erika Klein und allen Betreibern des Dietramszeller Christkindlmarktes für die Unterstützung mit 1000 Euro. Unser Vereinsstandl dort erbrachte weitere 867 Euro für den guten Zweck.

Den Dietramszeller Klosterschwestern danken wir sehr herzlich für die Möglichkeit, den Christkindlmarkt im Klosterinnenhof abzuhalten. Dem “15. Nothelfer” Bürgermeister Hans Demmel mit seiner Familie und vielen Helfern sei herzlich gedankt für den selbstlosen Arbeitseinsatz beim Transport und Auf-/Abbau der Standl.

Wir beschließen damit das Jahr 2004 mit einem Kontostand von rund 40.000 Euro. Der Mitgliederstamm ist auf 230 angewachsen. Bitte werben Sie weiter für die gute Sache! Allein durch die Mitgliedsbeiträge flossen dieses Jahr 5275 Euro in die Kasse.


Am 19.12.2004 fand in der Pfarrkirche Dietramszell ein Adventssingen statt. In der voll besetzten Kirche lauschte das Publikum andächtig den Darbietungen der zahlreichen Musikgruppen aus unserer Gemeinde. Viele Kerzen verbreiteten eine wirklich vorweihnachtliche Stimmung, ebenso wie der frisch gefallene, dicke Schnee draußen, der dennoch niemand vom Kommen abgehalten hatte. Statt eines Eintritts wurde um freiwillige Spenden für St. Leonhard gebeten. Das Ergebnis: 799 Euro!


Eine Vorstandssitzung erbrachte folgende Resultate: Zur Unterstützung in finanziellen und behördlichen Angelegenheiten wurde das Mitglied Dr.jur. Werner Koob betraut, dem wir sehr herzlich für seinen Einsatz danken. Mit den zuständigen Behörden des Landratsamtes und des Landesamtes für Denkmalpflege wurden mehrere aussichtsreiche Gespräche geführt, die uns der Sanierung von St. Leonhard näher bringen.


Das Busunternehmen Sittenauer veranstaltete zu Gunsten unseres Vereins eine Busfahrt am 27.10.2004 zur Klosterkirche Fürstenfeld und Leonhardi-Wallfahrtskirche Inchenhofen. Da der Bus kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, kommt der Erlös der Fahrt in Höhe von 627 Euro der Renovierung der Leonhardikirche zu Gute. Wir danken für die Spende!


Mit einem Kirchenkonzert am 17.10.2004 wurde St. Leonhard neues kulturelles Leben eingehaucht. In der vollbesetzten Kirche lauschten unter dem Motto „O wie schön ist Gottes Welt” 120 Besucher den musikalischen Darbietungen von Godela Hort (Gesang), Gottfried Allgäuer (Orgel), Stefanie Schwarz (Harfe) und Astrid Andert (Querflöte). Die freiwillig gespendeten Eintrittsgelder beliefen sich zum Schluß auf 813 Euro. Ein herzliches Vergelt’s Gott!


Am 16.10.2004 gaben Erika und Ronald Künemund alias “Peterl und Hiu” im Pfarrheim Dietramszell mit ihrem Kasperltheater (www.kasperltheater.net) eine Benefizvorstellung. Vor 130 begeisterten kleinen und großen Zuschauern wurde „Wunderdoktor Seppelinius“ aufgeführt. Weitere 500 Euro für die Renovierung der Leonhardikirche waren das Ergebnis!

Das Ehepaar Künemund unterstützt St.Leonhard


Am 12.9.2004 war der Tag des offenen Denkmals, an dem besondere Sehenswürdigkeiten im ganzen Land der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. In diesem Rahmen gab es auch eine ganztägige Besichtigungsmöglichkeit in St. Leonhard, Informationen am Infostand in der Kirche sowie ein kleines Orgelkonzert mit Frauenchor zu Maria Namen unter der Leitung von M. Deißenböck. Eine Kirchenführung mit Pfarrer Koller wurde ebenfalls angeboten. Die Spenden an diesem Tag und von einer weiteren Kirchenführung am 9.10. beliefen sich insgesamt auf 1072 Euro. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!


September 2004: Unsere Mitgliederzahl nähert sich der Zahl 200. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger fühlen sich mitverantwortlich für das Wallfahrtskirchlein und wollen mithelfen.

Der Gesamtkontostand beträgt aktuell 30.000 Euro. Das verdanken wir unseren Künstlern, den Mitgliedern mit ihren Beiträgen sowie der Raiffeisenbank Dietramszell, der Firma Helfer H2 Design, dem TSV Dietramszell, dem Ponyreiten, den Standlverkäufern, dem Ascholdinger Festausschuss und vielen privaten Spendern.

Die Broschüre zu St. Leonhard findet großen Anklang. Wir danken den großzügigen Spendern H2 Design und Raiffeisenbank Dietramszell.

Die erste Leonhardi-Postkarte, gestiftet von Michael Friedel aus Steingau, zeigt das Kirchlein 1861. Weitere Ansichten werden folgen. Für einen Euro Spende werden die Karten verkauft.

Die Baiernrainer Landfrauen unter der Leitung von Maria Rest haben ein interessantes Schmankerl-Kochbuch geschaffen und stiften beim Verkauf pro Buch je einen Euro für St. Leonhard.


Juli 2004: Die Bäckerei Ehegartner in Dietramszell hat einen speziellen “Leonhardi-Wecken” und einen “Leonhardi-Kringel” kreiert. Das 800g-Brot in Hufeisen-Form (der Heilige ist ja Schutzpatron der Pferde und Stalltiere) kostet 2,50 Euro, davon wird jeweils 1 Euro zur Rettung der Leonhardikirche gespendet. Constanze Koob baute extra dafür wunderschöne Spendendosen. Der Brezenring symbolisiert die Kette, mit der Sankt Leonhard oft dargestellt wird, in Erinnerung daran, dass er sich für die Befreiung unschuldig eingekerkerter Armer einsetzte. Von den 0,45 Euro je Leonhardi-Kringel werden 5 Cent für den guten Zweck abgezweigt.

Die Bäckerei Ehegartner unterstützt St.Leonhard


Am 17.7.2004 fand wie jedes Jahr der traditionelle Dietramszeller Leonhardiritt nach Sankt Leonhard statt. Erstmals mit dabei der Festwagen unseres Vereins!

Unser Festwagen


Mit unserem Stand beim anschließenden Volksfest konnten wir die Besucher über die baulichen Probleme der Leonhardikirche informieren.

Unser Infostand am 'Lehards'


Von den Aktionen “Torwandschießen” und “Esel- und Ponyreiten” wurden uns insgesamt 986 Euro gespendet, ein weiterer Baustein für die Renovierung!

Das nachmittägliche Benefizkonzert in der Klosterkirche Dietramszell war bis auf den letzten Platz besucht. Ein Klarinetten-Quintett brachte auf hohem künstlerischen Niveau Werke von Mozart und Brahms zu Gehör. Wir danken ganz herzlich Nicole Bornheimer (Klarinette), Daniel Röhn (Violine), Rudens Turku (Violine), Tatjana Masurenko (Viola) und am Cello unserem Vorstandsmitglied Hans Paul Ottmann, der auch die Organisation übernommen hatte. Er konnte zusätzlich den Rotary-Club München-Königsplatz für dieses Projekt begeistern, was uns 14.135 Euro für den guten Zweck brachte. Ein herzliches Dankeschön allen Geldgebern!

Benefizkonzert mit Klarinettenquintett


Einen herzlichen Dank auch an Herrn Breitenauer, dem Inhaber des Cafe Schwalbe in Dietramszell, der Butterkuchen für die Bewirtung der Konzertgäste nach der Aufführung stiftete und der Bäckerei Ehegartner, die ihr Leonhardi-Gebäck kostenlos zur Verfügung stellte.


Juli 2004: Constanze Koob malte für die Rettung der Leonhardikirche vier Hinweisschilder, die jeweils an den Ortseingängen von Dietramszell an der Straße aufgestellt werden. Damit ist ein weiterer Mosaikstein in den Bemühungen um diese schöne Kirche gelegt. Ziel ist es, ein Problembewußtsein bei den Bürgern zu schaffen, da von außen das Ausmaß des Verfalls nicht zu sehen ist. Wann wird es wieder so weit sein wie auf dem Gemälde, dass viele Menschen in eine lebendige Kirche zum Gottesdienst  pilgern?

Constanze Koob unterstützt St.Leonhard


An Christi Himmelfahrt, den 20. Mai 2004, fand das erste Benefizkonzert für die bedrohte Leonhardikirche statt. In der Klosterkirche von Dietramszell versammelten sich ca. 250 Zuhörer, um festlicher Musik für drei Trompeten, Pauke und Orgel zu lauschen. Es war ein erhebendes Erlebnis, in diesem herrlichen Gotteshaus mit seiner hervorragenden Akustik unter anderem die Feuerwerksmusik von Händel zu hören. Die Spenden der Besucher beliefen sich auf 3149 Euro - herzliches Dankeschön! Ebenfalls ein herzlicher Dank an die Musiker, die unentgeltlich auftraten.

von links: Maximilian Well (Pauke), Rupert Hainz, Christoph Well und Robert Illner (Trompeten),
Gottfried Allgäuer (Orgel)

Erstes Benefizkonzert


Am 26. Januar 2004 fanden sich in der Klosterschänke in Dietramszell 41 tatkräftige Bürger/innen ein zur Gründung des Vereins zur Erhaltung der Leonhardikirche in Dietramszell. Der Vorstand bedankt sich bei den Gründungsmitgliedern für ihren beherzten Entschluss.


20172016201520142013201220112010200920082007200620052004