Verein zur Erhaltung der Leonhardikirche

HomeFeste feiernStandesamt360°-BilderTermineAktuellesLeonhardifahrtAnfahrtGeschichtlichesSanierungVereinSpendenImpressum

 

Nachrichten 2013

20172016201520142013201220112010200920082007200620052004
 


31.12.2013: Mit einer Hochzeit um 12 Uhr in unserer eiskalten, ungeheizten, aber so herrlichen Rokoko-Kirche geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. 90 Veranstaltungen haben St. Leonhard in diesem Jahr lebendig gehalten und als wichtigen Standort unserer Kultur bestätigt. Ihre Anziehungskraft geht weit über die Grenzen des Landkreises hinaus und selbst weit entfernte Gäste und Jubelpaare kommen immer wieder gerne vorbei und frischen schöne Erinnerungen auf. St. Leonhard lebt!


29.12.2013: Wir lassen mit dem Christkindlwiegen einen alten Brauch aufleben. Drei “Engerl” wiegten zur Musik das Christkind in seiner Krippe, brachten ihm Spielzeug und Geschenke ans Bettchen. Es sangen und musizierten: das Frauen-Trio Dreiklang, die Bernad Dirndln, der Dietramszeller Männerdreigesang, die Dietramszeller Klarinettenmusi, Hans Kanzler mit der Quersaitenmusi sowie Marianne Deißenböck an der Orgel. Es wurde ein wundervoller, stimmungsreicher Abend, gestaltet von heimischen Gruppen bei vollbesetzter Kirche. "Es ist eine unglaubliche Freude, die Tradition des Christkindlwiegens in dieser Form erleben zu dürfen", schilderte eine begeisterte Besucherin ihre Eindrücke. Als Spenden für den Erhalt von St. Leonhard kamen 590 Euro zusammen.

Kindlwiegen


Am 8.12.2013 fand ein besinnlicher Advent-Nachmittag in St. Leonhard statt mit weihnachtlichen Köstlichkeiten und Musik von regionalen Musikanten zu jeder vollen Stunde. Um 16 Uhr hielten wir eine kleine Andacht zum alten Brauch des “Frauentragens”, wo wir Maria in unserer Wallfahrtskirche symbolisch eine Herberge gaben. Nach den heftigen Sturmböen der letzten Tage nützten viele Familien den herrlichen Winter-Sonntag zum Gang nach St. Leonhard. Die Kälte wurde durch selbst gemachten Punsch, Glühwein, Kaffee, Früchtebrot und Schmalzbrote vertrieben. Besinnliche Adventsmusik, kleine Meditationen, Ratschen mit Freunden bei köstlichem Backwerk erfreuten die zahlreichen Besucher. Die Andacht zum Frauentragen bei warmem Kerzenschein bildete den Abschluss des 2. Advents-Sonntages (siehe Foto).

 

Frauentragen - ein alter Brauch


7.12.2013: So romantisch kann unsere Wallfahrtskirche in der Adventszeit sein! Hier kommt gerade die Lichter-Wallfahrt zum Rorate-Amt bei St. Leonhard an.

Rorate-Wallfahrt


13.10.2013: Unsere Kirche wird rege genutzt. Veranstaltung Nr. 76 in diesem Jahr war heute um 11 Uhr eine Taufe. Das Ehepaar hatte schon in St. Leonhard geheiratet und kam zur Taufe ihres Kindes wieder.

Taufe

 

Um 14 Uhr erreichte die Wallfahrt des Kolping-Bezirksverbands Bad Tölz - Wolfratshausen - Miesbach St. Leonhard, um  dort einen Gottesdienst abzuhalten. Anschließend gab es eine Kirchenführung durch unsere Vorsitzende Barbara Regul. Der Tag fand einen gemütlichen Abschluss im Gasthaus Peiß in Dietramszell.

Kolping-Wallfahrt

Kolping-Wallfahrt


8.9.2013: Zum Tag des offenen Denkmals fanden zwei öffentliche Führungen statt um 14 und 15 Uhr mit insgesamt 60 interessierten Besuchern.

Um 17 Uhr beschloss ein Konzert des Bläserensembles PentAnemos diesen Tag, mit Werken von Wagner, Schumann und Debussy. Die zirka 60 Zuhörer folgten fasziniert den technisch brillianten und musikalisch differenzierten, mitreißenden Darbietungen der fünf jungen Künstler. Den Spendern von über 500 Euro im Körbchen sei herzlich gedankt.

PentAnemos


August 2013: Was lange währt wird endlich gut. Ein Jahr nach der Beantragung durch die Gemeinde Dietramszell haben wir das gewünschte offizielle Hinweisschild auf St. Leonhard an der vorbeiführenden Straße stehen. Damit wissen nicht nur die Wochenendausflügler sondern auch Brautpaare und Gäste von Feiern, dass sie hier richtig sind.

Verkehrsschild


18.8.2013: Pfarrer Johann Michael Koller schied von Amts wegen aus dem Vorstand unseres Vereins zur Erhaltung von St. Leonhard aus. Zum Abschied erhielt er als Geschenk eine Kutschenfahrt, die am Sonntag, den 18. August, bei herrlichstem Sonnenschein eingelöst wurde. Hans Kanzler holte Pfarrer Koller mit seinen Gästen am Pfarrhof ab. Die Fahrt ging über Mühltal und Leismühl nach Thankirchen, wo wir nach Manhartshofen abbogen. Die Dietramszeller Landschaft zeigte sich von ihrer schönsten Seite bei diesem "Kaiserwetter". In angeregter Unterhaltung über Gott und die Welt erreichten wir über Stockach schließlich unser Ziel: den Huberwirt in Peretshofen. Dort ließen wir uns das vorzügliche Essen schmecken. Ein herzliches Vergelt’s Gott nochmals an Pfarrer Koller, der unseren Verein in so entscheidenden Jahren begleitet hat.

Abholung am Pfarrhof

Peretshofen     Kaiserwetter

Fröhlicher Ausklang


20.7.2013: Der Dietramszeller Leonhardiritt (“Lehards”), das Jahresereignis rund um unsere Kirche und Brauchtums-Höhepunkt war dieses Jahr mit strahlendem Wetter und mehr als tausend Zuschauern gesegnet. 34 traditionelle Gespanne und viele Reiter zogen nach St. Leonhard zur Segnung. Eine Woche lang hatten die Teilnehmer alles getan, um die Kutschen und Truhenwagen festlich herauszuputzen, mit Girlanden und Blumen zu schmücken und das Zaumzeug der Pferde herzurichten. Mit dabei war ein Team des Bayerischen Fernsehens. Es nutzte das  Ereignis, um Szenen für eine Folge der TV-Serie “Dahoam is dahoam” zu drehen. Die Bewohner der umliegenden Dörfer waren in der schönsten Festtracht erschienen und schon morgens in Stern-Wallfahrten zu Fuß losgezogen zum Festgottesdienst in unserer traditionsreichen Kirche. Am Verkaufsstand unseres Vereins gab es wie immer das gesegnete Leonhardi-Brot und erstmals die neuen Lehards-Pralinen und das Lehards-Schnapserl. Danach wurde kräftig im Festzelt und an den Buden der Schausteller gefeiert, von Samstag Nachmittag bis Montag Abend!

Lehards 2013


Unser herzlicher Dank gilt allen, die den "Dietramszeller Lehards" mit so großem Einsatz vorbereitet und gestaltet haben:

- der Geistlichkeit: Pfarrer Herbert Weingärtner, Pfarrer Joh. Michael Koller, Diakon Hermann Vollmer
- dem Lehardsausschuss unter der Leitung von Hans Kanzler
- den Gespannfahrern und Reitern mit allen, die die Wägen vorbereitet und so prächtig geschmückt haben
- den Wagenbinder/innen: Michaela Hainz, Herbert und Johanna Hoffmann, Rupert Hainz, Katrin Schmid, Elisabeth Hainz, Sophia Hainz, Rosina Häsch, Claudia Well, Brigitte Nieraad, Helene Rischer, Irmi Disl, Christine Lindmeyr, Nicole Hopper, Brigitte Suttner, Irmi Wolfsfehlner, Marianne Fagner, Resi Grimm, Susi Iglhaut, Barbara Portenlänger, Regina Raßhofer, Lisi Feichtmair, Maria Allers, Petra Häsch, Heidi Stevens
- den Mesnerleuten: Josef Auer, Gitti Suttner, Agnes Scheffczyk
- dem Chor: Norbert Regul, Marianne Deißenböck mit allen Sängern und Instrumentalisten
- den Wegebauern für den Umritt: Adolf Häsch, Valentin Disl, Siegfried Flinspach, Josef Kranz, Georg Lichtenegger, Hans Mayer, Kappelsberger Hans, Sepp Moosmang, Hans Rieger, Sepp Seidl, Hans Kanzler, Florian Klein, Wolfgang Suttner, Johanna und Manfred Peiß
- den Hütterlbauern: Paul Miller sen., Paul Miller jun.
- dem Vereinsstanddienst: Michaela Hainz, Lisi Feichtmair, Annelies Miller, Anneliese Höfner-Bauer, Petra Walleitner, Martina Christoph, Lisa Häsch, Christine Lindmeyr, Katrin Schmid, Heidi Stevens
- den Abzeichenverkäufern: Harald und Christine Schiller, Helga und Georg Sappl, Christa Klier, Ursula Rosche
- den Flohmarktlern: Herbert und Johanna Hoffmann, Christa Waldmann, Karin  und Christian Lange, Eberhard und Irmi Wolfsfehlner, A. Kornbichler, Fanni Schmid, Helmut und Nicole Hopper, Stephi Steinhauser, Hans und Valentin Schmid, Familie Georg Wieser
- den Gestaltern der Hecke: Franz Bruckmeier, Michaela Hainz, Nicole Hopper, Brigitte Nieraad, Michael Hofsäss
- den Spendern zum Lehards: Georg Lindmeyr, Bäckerei Ehegartner
- und allen Helfern im Hintergrund.


30.6.2012: Florian Sonnleitner, Konzertmeister des Münchner Symphonieorchesters, erwies sich beim Benefizkonzert als wahrer Meister der virtuosen Barockmusik für Violine solo. Johann Sebastian Bachs Partita III in E-Dur sowie die Sonate III in C-Dur bereitete der Künstler detailliert auf für die 70 begeisterten Zuhörer. Drei Fantasien von Georg Philipp Telemann wurden ebenso virtuos dargeboten. Der Klang der Violine entfaltete sich volltönend im Kirchenraum und fesselte die Zuhörer über eine Stunde lang mit virtuosen, akrobatischen Passagen im Wechsel mit sonoren, gefühlsstarken Klängen. Ein Konzert, das alle beglückte. Auch St. Leonhard: Der Spendenerlös waren sagenhafte 1200 Euro für den Erhalt unserer Kirche!

Florian Sonnleitner

Florian Sonnleitner mit der Faksimilehandschrift von Joh. Sebastian Bach.
Im Vordergrund die Initiatorin des Konzertes, Gabriele Engelhard.


8.6.2013: Nach den Regenfluten heute eine sonnige Hochzeit mit auffliegenden Tauben!

 Hochzeit 5a   Hochzeit 5b


2.6.2013: Gestern noch eine Trauung in unserer Kirche und heute - Hochwasser! Aufgrund heftigen Dauerregens steht Sankt Leonhard das Wasser bis zum Hals. Die Feuerwehr ist alarmiert und beobachtet den Wasserstand. Vorsorglich werden die Bänke und Stühle im Kirchenraum hoch gestellt. Wasserfluten umströmen die Wallfahrtskirche. Wir hoffen, dass der Regen bald aufhört. Für die Tuffmauern bedeutet dies laut Denkmalamt zum Glück keine Gefahr. Sie haben mit der Feuchtigkeit seit Jahrhunderten gelebt und ziehen aufgrund ihrer spezifischen Materialeigenschaften sogar Wasser nach oben. Das lässt zwar den Putz innen bröckeln, ist aber nur ein optisches Problem.

St. Leonhard im Hochwasser

St. Leonhard im Hochwasser     Die Kirche ist vorsorglich geräumt


20.4.2013: Ein geistliches Konzert zur Osterzeit erfreute die Herzen der ca. 60 Zuhörer in St. Leonhard. Das Programm war abwechslungsreich, qualitätvoll und ausgewogen in Text und Musik. Lediglich die Kälte in der ungeheizten Kirche (durch den langen Winter immer noch nahe am Gefrierpunkt) dämpfte die Frühlingsgefühle etwas. Mitwirkende: Tölzer Sänger, Dietramszeller Frauendreigesang, Dietramszeller Vokalquartett, Dietramszeller Bläserqintett, Kolberner Hausmusi, Harfenduo Bilgeri / Lieb. Am Ausgang wurden 520 Euro ins Spendenkörbchen gelegt. St. Leonhard sagt Dank!


10.+ 17.3.2013: Die Ausstellung “Dietramszell in früherer Zeit” von Herbert Disl war sehr erfolgreich. Die Bewohner von ganz Schönegg, Bekannte von nah und fern besuchten Disl in der Klause, bewunderten seine Schnitzereien, die Zeichnungen, die Erinnerungsfotos und Filme aus früherer Zeit. Viele Exponate stiftete er der Gemeinde fürs Archiv.

Ein herzliches Dankeschön an Herbert Disl mit den Unterstützern Christiane Birschel, Familie Suttner und Peter Volz!

Herbert Disl erklärt die Ausstellung   Auch seine Schnitzereien wurden bewundert


3.3.2013: Bei der Jahreshauptversammlung unseres Vereins zur Erhaltung der Leonhardikirche gab es viele gute Nachrichten. Zum einen die über Hundert Veranstaltungen in 2012, darunter 51 Hochzeiten, 15 Taufen und 36 Führungen, Geburtstagsfeiern, Emmausgänge, Konzerte etc.  Auch kommen jetzt manche Paare schon zum zweiten Mal, nach der Hochzeit nun zur Taufe der Kinder. Die Klause ist nicht nur Standesamt sondern auch Raum für Sitzungen, Besprechungen, Ausstellungen und den Literaturtreff.

Jahresversammlung 2012

Die Orgel wurde grundlegend saniert. Unsere Vorsitzende, Barbara Regul, stiftete für die Klause ein fertig renoviertes Madonnenbild.

Einnahmen gab es 2012 in Höhe von erfreulichen 39.000 Euro. Die sind auch nötig, denn wir beginnen gleich damit, Rücklagen für künftige Sanierungen zu bilden. Derzeitiger Stand der Rücklagen: 39.950 Euro für Sanierungen, 3979 Euro freie Rücklagen.

Jetzt müssen die neuen Feuchteschäden an den Wänden, die aufgrund des hohen Grundwasserspiegels und der wassersaugenden Tuffmauern nicht ausbleiben können, einer gründlichen Untersuchung zugeführt werden. Hier eine Lösung zu finden, ist unsere Hauptaufgabe in nächster Zeit. Rupert Hainz als Fachmann macht sich kundig, wir beziehen das Denkmalamt sowie das Frauenhofer-Institut mit ein und erkundigen uns bei vielen Fachleuten über geeignete Maßnahmen.

Zwei Satzungsänderungen wurde auch verabschiedet: Künftig ist die Mitgliederversammlung beschlussfähig, sobald mindestens 10 Mitglieder anwesend sind. Bislang war ein Viertel der (ca. 300) Mitglieder dafür notwendig, was meist ein einstündiges Warten mit Beschlüssen auf eine formelle zweite Versammlung nötig machte, die dann auf jeden Fall beschlussfähig war. Dieses Problem ist jetzt vom Tisch. Zudem wurde die satzungsmäßige Amtszeit des Vorstandes von zwei auf drei Jahre verlängert.


26.1.2013: In der gut besuchten Kirche St. Leonhard fand ein geistlich-gemischtes Konzert des Vocalensembles Mixed Voices statt. Das gefragte Ensemble unter Leitung des Geretsrieder Kulturpreisträgers Roland Hammerschmied bereitete dem Publikum ein musikalisches Vergnügen auf hohem Niveau und beeindruckte durch starke Ausdruckskraft. Trotz der bitteren Kälte in der ungeheizten Kirche ließen sich die Sängerinnen und Sänger ihre Musizierfreude nicht verderben und lieferten ein vielseitiges Programm von Klassik bis Gospel.

Mixed Voices vor dem Konzert


Aus den vergangenen Jahren gibt es eine Menge Interessantes zu lesen und nette Bilder anzuschauen.
Unter anderem im Dezember 2012 die Lovestory des Jahres - St. Leonhard als Ehestifter!

Bitte klicken Sie auf die Jahres-Links unten.


20172016201520142013201220112010200920082007200620052004