Verein zur Erhaltung der Leonhardikirche

HomeFeste feiernStandesamt360°-BilderTermineAktuellesLeonhardifahrtAnfahrtGeschichtlichesSanierungVereinSpendenImpressum

 

Nachrichten 2014

20172016201520142013201220112010200920082007200620052004
 


7.12.2014: Trotz des nebligen Wetters fanden sich am Adventsnachmittag in St. Leonhard viele Besucher ein, die stündlich den Klängen der insgesamt sechs jungen Musikgruppen lauschten. Danach kostete man gern die weihnachtlichen Backwaren und wärmte sich mit heißem Punsch. Die Andacht zum "Frauentragen" rundete den Nachmittag mit besinnlichen Gedanken ab. Vielen Dank an Johanna Hoffman und Christa Waldmann, die mit ihren Köstlichkeiten 300 € Spende für St. Leonhard erwirtschafteten.

Advent 2014


5.12.2014: Dr. Hans Paul Ottmann hatte als Erster vor über 10 Jahren den schlechten Bauzustand von St. Leonhard entdeckt und den ersten finanziellen Grundstein für die Sanierung gelegt. Nun gab er ein hochkarätiges und äußerst anspruchsvolles Benefizkonzert in der gut besuchten Pfarrkirche Dietramszell, in einem Quintett (Violine, Flöte, Oboe, Cello, Kontrabass, Cembalo) mit dem berühmten Violinisten Peter Clemente. Zu Gehör kamen selten gehörte Werke aus der eleganten Stilepoche des 18. Jahrhunderts von Johann Christian Bach, Telemann und Vivaldi. Das Konzert erbrachte eine Spende von über 10.000 €, die wir der Initiative von Dr. Ottmann verdanken. Ein herzliches Vergelt’s Gott!

Benefizkonzert in der Pfarrkirche


9.11.2014: Heute ist ein besonderer Festtag! Wir feiern nicht nur einen bis zum letzten Platz gefüllten Festgottesdienst zu Ehren des Namenstages von St. Leonhard (6.11.), dem Namens- und Schutzpatron unserer Wallfahrtskirche. Sondern wir freuen uns zudem über das zehnjährige Bestehen unseres Erhaltungsvereins! Wer hätte gedacht, dass dies so eine Erfolgsgeschichte werden würde.

Und so versammelten sich bei strahlend schönem Herbstwetter die Besucher nach der Messe vor der Kirche zu einem netten Zusammensein bei Glühwein und einer kleinen Brotzeit. Es ist gut zu spüren, dass wir gemeinsam den Erhalt von St. Leonhard geschafft haben und das Rokoko-Juwel zu neuem Glanz erwecken konnten.

10 Jahre Erhaltungsverein


Am 18./19.10. und 25./26.10.2014 war jeweils von 14-17 Uhr die Ausstellung “Paul Pilgram - Kunstmaler und Klausner” in der Klause von St. Leonhard, zu sehen. Herbert Disl hatte in engagierter Kleinarbeit so viele Informationen und Unterlagen wie möglich zusammengetragen und viele Dietramszeller, die Paul Pilgram zum Teil noch persönlich gekannt hatten, kamen. In vielen Gesprächen erfuhr Herbert Disl weitere Details.

Der Kunstmaler und Klausner Paul Pilgram wohnte in der schlimmsten Nachkriegszeit von 1946 bis zu seinem Tod 1967 in der Klause von St. Leonhard, ohne Wasser, ohne Strom und ohne Toilette. Der studierte Kunstmaler und Bildhauer konnte in dieser Zeit seine Fähigkeiten  beruflich nicht entfalten - wer brauchte schon Bilder, wenn man Hunger litt. Die Nachfahren derjenigen, die im Tausch gegen eine kleine Unterstützung von ihm Bilder erhielten, konnten sie nicht immer wertschätzen. Und so sind viele seiner Werke verschollen. Die erhaltenen Werke zeugen von einem äußerst begabten Künstler, der fast fotorealistisch zu malen verstand und wunderschöne Aspekte der näheren Umgebung einfing. Auch seine Linolschnitte und Bildhauerei faszinieren durch ihre ungekünstelte Ästhetik.

Herbert Disl ist den Spuren des Lebens von Paul Pilgram nachgegangen, hat Bilder und Gegenstände von ihm entdeckt, die an einen besonderen Menschen erinnern, den Kunstmaler und Klausner. So wurde in dieser Ausstellung wieder ein Stück Dietramszeller Geschichte lebendig. Ein besonders schönes Pilgram-Gemälde von St. Leonhard hängt im Rathaus:

Ein Gemälde von Paul Pilgram


14.9.2014: Am Tag des offenen Denkmals wurde St. Leonhard besonders in den Mittelpunkt gerückt. Öffentliche Führungen um 11, 14 und 15 Uhr von unserer Vorsitzenden Barbara Regul zeigten nicht nur den herrlichen Innenraum der Kirche, sondern auch den sonst nicht zugänglichen Dachstuhl (Foto) und die Klause des ehemaligen Einsiedlers, die heute als stimmungsvolles Standesamt rege genutzt wird.

Führung im Dachstuhl

Beim Abschlusskonzert um 17 Uhr zum Thema “Liebe und Hochzeit” kam noch einmal richtig Stimmung auf. Wer erinnert sich nicht gerne an seine Hochzeit? Festlich gestimmte Gäste, eine schön geschmückte Kirche, romantisch-feierliche Musik... All dies konnten sich die 110 Besucher (darunter drei ehemalige Brautpaare, die in St. Leonhard geheiratet hatten) in der bis auf den letzten Platz vollbesetzten Kirche noch einmal ins Gedächtnis zurückrufen. Petra Schöfthaller (Mezzosopran), Josef Bilgeri (Tenor) und Michael Weinert (Klavier und Orgel, Gesang) präsentierten einen Querschnitt der schönsten Musikwerke rund um das Thema Liebe und Hochzeit. Sie spannten den musikalischen Bogen dabei weit von Barock über Klassik bis hin zu Gospel und Popmusik. Barbara Regul als Sprecherin steuerte dazu in bewährter Weise die passenden Texte bei. Der perfekte Klang des hochwertigen Digitalflügels vom Kulturverein Dietramszell und die wunderbare Akustik von St. Leonhard fügten sich zu einen akustischen Hochgenuss zusammen - besonders deutlich beim ersten Satz der Mondschein-Sonate von Beethoven, dem die Zuhörer tief versunken in atemloser Stille lauschten. Beim Abschlusslied “Oh happy day” hielt die Zuschauer dagegen nichts mehr, es wurde enthusiastisch mit geklatscht. Über 800 Euro wurden von den begeisterten Besuchern gespendet (drei Viertel für die Künstler, ein Viertel für St. Leonhard).

Michael Weinert und Petra Schöfthaller


24.8.2014: Diesen Sonntag fand im Kreise der Familie und Freunde ein stimmungsvolles und sehr qualitätsvolles, privates Gedenkkonzert für Walter Engelhard statt. Ein junges Streichquartett mit seiner Enkelin spielte die Lieblingsstücke des Verstorbenen, das  Divertimento  in D-Dur von W.A. Mozart und das Quartett in F-Dur von Anton Dvorak. Walter Engelhard war lange Jahre im Vorstand unseres Vereins und hat maßgeblich die Sanierung von St. Leonhard mit Rat und Tat unterstützt. Als besonderer Wohltäter von St. Leonhard erhielt er ein Votivtaferl im Altarraum der Kirche.

Gedenkkonzert in St. Leonhard


19.7.2014: Dieses Jahr bescherte der Himmel dem Dietramszeller Lehards (Leonhardiritt) ein Traumwetter, eine Bilderbuchkulisse vor den Bergen und ein Bayern, wie es schöner nicht sein kann. Wer das Brauchtum liebt, erlebte ein herrliches Fest mit vielen Besuchern, wunderbaren Trachten, reich geschmückten Pferden, Kutschen und Wägen, Jahrmarktsbuden und Bier mit Blasmusik im Festzelt. Sankt Leonhard sei gedankt für dieses Fest!


13.7.2014: Das Kirchlein war bis zum letzten Platz gefüllt beim Sommerkonzert in St. Leonhard, einem Kammerkonzert mit Meinhard Holler (Cello) und Caroline Bergius (Cembalo). Es erklangen Werke von Bach, Händel, Vivaldi und Marcello. Der Cellist Meinhard Holler begeisterte mit der Interpretation barocker Werke und füllte den Kirchenraum mit großer Klangfülle. Caroline Bergius brillierte am Cembalo besonders bei der Händel Suite in e-moll mit ihrem virtuosen Spiel. Ein glanzvolles, kleines Barockkonzert in einer wunderschönen, kleinen Rokokokirche!

Die Künstler beim Einspielen vor dem Konzert.
Die Bemalung des doppelmanualigen Cembalos zeigt die Ansicht der Hebriden-Inseln.


Kammerkonzert in St. Leonhard


12.7.2014: “An ihren Spalieren sollt ihr sie erkennen!” Wie bei der Hochzeit am 17.5. wird auch hier das Tätigkeitsfeld des Bräutigams ersichtlich. Ein Tipp: Es handelt sich nicht um die Hochzeit eines Verbrechers, auf den draußen vor der Kirche schon die Polizei zur Festnahme wartet...

Polizei-Spalier


28.6.2014: Vor 25 Jahren wurden Silvia und Bruno Klein von Pfarrer Johann Michael Koller in St. Leonhard getraut. Heute kamen sie in genau dieser Konstellation wieder zusammen und feierten dort Silberne Hochzeit im Kreise ihrer vier Kinder, Verwandten und Freunde. Pfarrer Koller hatte ihren gemeinsamen Lebensweg als Leiter der Dietramszeller Kirchengemeinde mitverfolgt und konnte so aus erster Hand die vergangenen 25 Jahre Revue passieren lassen. Schöner kann so eine Feier kaum gelingen!

Silberhochzeit


23.6.2014: Der Münchner Herrenclub e.V. veranstaltete einen Konzert- und Vortragsabend für seine Mitglieder. Professor Gottfried Schneider von der Musikhochschule München erklärte und spielte Juwelen der Violinliteratur mit Werken von Telemann und Bach. Gebannt folgten die Zuhörer der Interpretation des hochverdienten Künstlers, der keine technischen Schwierigkeiten kennt und die Geige zur vollen Klangentfaltung bringt. Eine musikalische Sternstunde in St. Leonhard!

Prof. Gottfried Schneider


14.6.2014: Man kann vor St. Leonhard Hochzeitskutschen verschiedenster Art stehen sehen. Natürlich die ganz klassischen mit 1-2 Pferdestärken, die wir auf Anfrage gerne vermitteln, aber auch die moderneren mit teilweise ganz schön vielen PS unter der Haube. Hier ein besonders schönes Modell, das sowohl alters- als auch kräftemäßig dazwischen steht: ein geschmückter Oldtimer-BMW!

Hochzeitskutsche Oldtimer-BMW


25.5.2014: Mitglieder vom Rotary-Club Bad Tölz und viele illustre Gäste versammelten sich zum Festkonzert in St. Leonhard anlässlich der Spendenübergabe von 1000 € zur Erhaltung der Leonhardikirche. Kirchenmusikdirektor Friedrich Sauler leitete ein hinreißendes Konzert mit Musikern und Sängern auf höchstem Niveau mit Werken von Bach, Händel und Mendelssohn Bartholdy. Der Projektchor “Capella Leonhardi Dietramszell” mit der Creme der Chorsänger aus dem Oberland, das Ensemble “Animae Passione” mit der Sopranistin Veronika Jetter sowie die Instrumentalisten Astrid Andert (Querflöte), Landrat Josef Niedermeier (Klarinette) und Friedrich Sauler am Cembalo bewiesen nicht nur hohes technisches Können sondern zeigten auch mitreißende Freude an der Musik und feinfühligste, transparente Interpretation selbst diffizilster Passagen.

Als Dankesgabe für die Spende erhält der Rotary-Club Bad Tölz ein Spenden-Taferl in der Kirche, verbunden mit einem Messgedenken am Lehards im Juli und am 6. November, dem Namenstag des Kirchenpatrons.

Das Spendentaferl   Ein Taferl für den Rotary-Club Bad Tölz


24.5.2014: Eine Radlergruppe des Lions-Club Holzkirchen nutzte das schöne Maiwetter zu einer Kirchen-Tour und erhielt in St. Leonhard mit einer kurzfristig anberaumten Führung durch unsere Vorsitzende Barbara Regul einen Einblick in die Schönheit und Besonderheiten dieser Wallfahrtskirche. Die Sonne und die Radler strahlten hinterher um die Wette. Das war - obwohl es erst seit kurzem etwas wärmer wird im ungeheizten Kirchenraum - bereits die 22. Veranstaltung in diesem Jahr und viele weitere werden folgen (siehe Termine)!


23.5.2014: Viele Kinder, Jugendliche und Eltern versammelten sich in St. Leonhard um Maria als "Knotenlöserin" um Hilfe zu bitten. Jeder von uns hat Probleme - Knoten, die gelöst werden müssen. Als Symbol dafür legten die Kinder und Erwachsenen Schnüre mit dem Knoten der eigenen Schwierigkeit der Mutter Gottes zu Füßen:

Maiandacht

Während der anschließenden Lichterprozession um die Wallfahrtskirche wurde die Marien-Litanei gesungen. Die Fürbitte vor dem Segen geht uns alle an: "Maria hilf unsere Knoten zu lösen". Die Andacht war sehr eindrucksvoll - für die Kinder wie für die Erwachsenen.


17.5.2014: Ein Spalier der ganz anderen Art erlebten wir bei dieser Hochzeit! Die Kollegen von der Wasserwacht waren zu Ehren des Brautpaares gekommen.

Wasserwacht-Spalier


Mai 2014: Nicht nur innen strahlt St. Leonhard in vollem Glanz, auch die Außenanlage ist eine Augen- (und Bienen-)weide. Dieser junge Apfelbaum neben dem Eingang lässt den Frühling so richtig leuchten.

Apfelbaum


Verschiedene Gruppen nutzen jetzt St. Leonhard für stimmungsvolle Maiandachten, manchmal auch kombiniert mit einer Führung.

Maiandacht


30.3.2014: Bei strahlendem Sonnenschein fand in der Klosterschänke die Jahresversammlung statt, umrahmt von den Klängen der Dietramszeller Bläser. Unsere Vorsitzende Barbara Regul konnte mit ihren Mitstreitern auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken: 93 Veranstaltungen wurden bewältigt, davon 25 kirchliche Hochzeiten, 15 Trauungen im Standesamt, 13 Taufen und 3 Trauerfeiern; dazu kamen 37 andere Veranstaltungen. Manche Höhepunkte sind unter “Nachrichten 2013” zu sehen. Vier Großspender bereicherten den Kontostand neben den vielen kleineren Beträgen, so dass allein in 2013 über 25.000 € als Rücklagen für die Erhaltung der Kirche zurückgelegt werden konnten.

Das Hauptanliegen in nächster Zeit wird sein, die Feuchtigkeit im Mauerwerk zu reduzieren, besonders auf der Schattenseite des Kirchengebäudes, wo der Kiesgürtel bereits nach wenigen Jahren mit Gras überwachsen ist. Hier werden wir in Absprache mit dem Denkmalamt und Bausachverständigen Lösungen finden.

Wir danken auf diesem Weg allen, die unsere Arbeit so hilfreich unterstützen und nicht bei der Versammlung dabei sein konnten.

Schauen Sie sich Ausschnitte aus der neu erstellten DVD an über den Dietramszeller Leonhardiritt (“Lehards”), eine Dokumentation aus den Jahren 2012/2013 mit einem Blick zurück in die Vergangenheit und die Ursprünge des Festes. Der Erlös der DVD kommt St. Leonhard zugute. Am Stand beim "Lehards" ist sie erhältlich und bei unserer Vorsitzenden, ebenso ein wertvoller und liebevoll gemachter Bildband über den Dietramszeller Leonhardiritt.

Jahresversammlung 2014


9.3.2014: Michael und Barbara Bäumler feierten die Goldene Hochzeit im Kreise der Familie in St. Leonhard. Als langjähriger Ausschussvorsitzender für den Dietramszeller Leonhardiritt (“Lehards”) ist Michael Bäumler eng verbunden mit der Wallfahrtskirche, um die er sich sehr verdient gemacht hat.

Wir wünschen dem Hochzeitspaar Gesundheit und den Segen Gottes auf die Fürsprache des heiligen Leonhard.

Goldene Hochzeit


19.1.2014: Das gab es bisher noch nicht - eine Doppeltaufe in St. Leonhard! Ein Paar hatte bereits in St. Leonhard geheiratet und als jetzt die Schwester der Braut ziemlich zur gleichen Zeit ebenfalls ihr Kind entbunden hatte, war klar, wo die Taufe stattfinden sollte. Wir gratulieren und wünschen das Allerbeste! Was soll bei dem Start noch schief gehen...?

Doppeltaufe in St. Leonhard!


20172016201520142013201220112010200920082007200620052004